Australien

Spezial Reinigungstechnik Tornado ACS 36 (AUS)

Die mobile Spezial Reinigungstechnik Tornado ACS 36 basiert auf einem weltweit patentierten Vakuum Strahlverfahren das als fahrbares Spezial Reinigungsgerät, nicht größer als ein herkömmlicher Industriestaubsauger konzipiert ist.

Die Reinigungsmaschine enthält einen Unterdruckerzeuger mit entsprechender Filterpatrone und Staubabscheidung sowie den zugehörigen Behältern für das Strahlmittel. Zu den weiteren Systemkomponenten der Spezial Reinigungstechnik gehören die Strahlhaube und die Strahllanze.


  • Technische Daten

    Spannung:

    Leistungsaufnahme:

    Luftfördermenge:

    Kabellänge:

    Leergewicht:

    Höhe inkl. Fahrwagen:

    Länge über alles:

    Breite über alles:

    Länge Schlauchpaket:

    Füllmenge:

    Granulatdurchsatz:

    Granulatverbrauch:

    Aufrüstzeit:

    Abrüstzeit:

    Geräuschpegel:

  • Tornado ACS 36 (AUS)

    250 ~ / 50 Hz

    max. 3.500 W

    3 x 60 l/sec.

    7 m

    41 kg

    1.260 mm

    690 mm

    630 mm

    4,5 m

    10 l max.

    20-80 l/h

    0,2-0,4 l/h

    ca. 5 min

    ca. 5 min (inkl. Reinigung)

    max. 75db

  • Spezial Reinigungstechnik von systeco
    Reinigungstechnik Spezial
    Spezial Spezial Reinigungstechnik Tornado ACSReinigungstechnik Tornado ACS
     

Flächenleistung der Spezial Reinigungstechnik Tornado ACS 36

Die Flächenleistung der Spezial Reinigungstechnik Tornado ACS 36 ist stark abhängig von dem abzutragenden Material und der Härte des Untergrundes. Die Flächenleistung beträgt daher je nach Anwendung 1,5 – 5,0 qm/h. Bei sehr leichten Anwendungen, liegt die Flächenleistung auch darüber.


Arbeitsweise der Tornado ACS 36

Die Tornado ACS Reinigungsmaschine ist leicht aufzubauen. Alle Komponenten werden einfach zusammen gesteckt. Nach dem Einschalten des Unterdruckerzeugers wird das Strahlmittel aus dem Behälter in das Reinigungsgerät gesaugt. Anschließend muß die mittlere Klappe geöffnet und wieder geschlossen werden, damit die Reinigungsmaschine Tornado ACS einsatzbereit ist.

Die Strahlhaube wird auf die Arbeitsfläche gesetzt und haftet bedingt durch den Unterdruck auf der Oberfläche. In der Strahlhaube wird ein Unterdruck von ca. 150 mbar erzeugt. Mit dem Einführen der Strahllanze in die Strahlhaube wird der Kreislauf geschlossen. Das Strahlmittel wird durch die Lanze angesaugt und auf ca. 400 km/h beschleunigt. Mit dieser Geschwindigkeit trifft das Strahlmittel auf die zu bearbeitende Oberfläche, die je nach Bedarf gereinigt, entschichtet oder aufgeraut wird.

Dieser Vorgang kann durch den Bediener über drei Sichtfenster optimal kontrolliert werden. Das Strahlmittel wird nach dem Auftreffen auf der Arbeitsfläche sofort mit den entfernten Partikeln abgesaugt. In der Reinigungsmaschine werden die Schmutzpartikel vom Granulat über ein Filtersystem getrennt. Das Strahlmittel gelangt danach wieder in den Vorratsbehälter zur weiteren Verarbeitung. Durch diesen geschlossenen Kreislauf hat das Reinigungsgerät einen minimalen Granulatverbrauch.

Die Tornado ACS Reinigungsmaschine arbeitet mit einem niedrigen Geräuschpegel (75 db) nicht lauter als ein herkömmlicher Industriestaubsauger. Das einzigartige minimal-abrasive Vakuumstrahlverfahren ist patentrechtlich geschützt.



Vorteile der Tornado ACS Spezial Reinigungstechnik

Die Tornado ACS 35 Reinigungsmaschine hat viele Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Sandstrahlen oder einem Hochdruckreiniger. Die wichtigsten davon sind:

- leichte Handhabung (kein Fachpersonal notwendig)
- kurze Auf- und Abrüstzeiten ( max. 5 Minuten)
- Transport in jedem Fahrzeug möglich
- nur 250V~/15 A Anschluß notwendig
- niedriger Geräuschpegel, da ohne Kompressor gearbeitet wird
- keine Schutzkleidung notwendig
- kein Einsatz von Wasser und Chemie (sehr umweltfreundlich)
- umweltfreundlich durch den geschlossenen Kreislauf
- arbeiten im Publikumsverkehr (keine Absperrung notwendig)
- bis zu 80-fache Wiederverwendung des Strahlmittel (geringe Kosten für Verbrauchsmaterial)
- kein Sondermüll bei der Entsorgung
- im Winter bei Frost einsetzbar