Industriebodenreinigung bei Nestlé in Schwerin

Industriebodenreinigung
Industriebodenreinigung Reinigungsmaschine

Industrieböden sind oftmals großen Belastungen ausgesetzt. In einem neuen Werk der Nestlé Deutschland AG in Schwerin, ist in einer Produktionshalle Tinte aus einem Tintenstrahldrucker ausgelaufen und hat sich über den Boden verteilt. Die Tinte ist bereits in die erste Schicht des veredelten Betonfußbodens eingedrungen.

Wie entfernt man diese Flecken, ohne den Produktionsablauf zu unterbrechen? Mit herkömmlichen Mitteln ist eine Entfernung dieser Flecken nicht möglich.



Spezialmaschine für Industriebodenreinigung

Auf Wunsch des Fußbodenherstellers wurde durch die Firma systeco eine Probereinigung mit der Vakuumstrahltechnik veranlasst. Aufgrund der Umgebungsbedingungen war ein offenes Strahlen oder Schleifen nicht möglich. Die Reinigungsmaschine Tornado ACS arbeitet im geschlossenen Kreislauf, so dass kein Granulat nach außen dringen kann.

Es reichte nicht aus die Oberfläche zu säubern. Da die Tinte bereits in den Beton eingedrungen war, musste eine sehr dünne Oberflächenschicht entfernt werden. Die Oberfläche wurde an diesen Stellen stark aufgeraut und muss anschließend wieder versiegelt werden. Die Reinigung des Industriebodens erfolgte während der Produktion, ohne den Prozess zu unterbrechen oder zu stören. Die einzigartige Technologie des Vakuumstrahlens macht das möglich.

Einsatz der Vakuumstrahltechnik
Maschine zur Industriebodenreinigung
Die Tinte wird entfernt
Industriebodenreinigung Maschine von systeco
Tintenflecken auf dem Boden
Maschine Industriebodenreinigung
gereinigter Industrieboden
Industriebodenreinigung Maschine