Fotorealistisches Sandstrahlen ohne Hochdruck

Aufkleben der Strahlfolie
fotorealistisches Sandstrahlen
Strahlen mit dem Vakuumstrahlgerät
Vakuumstrahlen für fotorealistisches Sandstrahlen
fertige Fotgravur
fotorealistisches Sandstrahlen von systeco

Klingt erst einmal unmöglich, funktioniert aber!

Der Trick besteht darin, dass mit Unterdruck statt mit Hochdruck gearbeitet wird. Dieses patentrechtlich geschützte Verfahren ist ein System aus einer leistungsstarken Absaugeinheit, einer Strahlhaube und einem Strahlmittelbehälter. Zum Strahlen benötigen Sie nur einen 230 V Anschluss.

Das Strahlgerät ist in wenigen Minuten aufgebaut und einsatzbereit. Die aufwändige Entsorgung von verschmutzten Reinigungsmitteln entfällt, da ohne Hochdruck, Wasser und Chemie im geschlossenen System gearbeitet wird. Der Abtrag und das Strahlmittel werden  vom Strahlgerät direkt wieder aufgenommen.

Die StrahlFolie wird auf der Granitoberfläche aufgelegt, danach wird die Strahlhaube auf die zu bearbeitende Oberfläche aufgesetzt und die Saugeinheit gestartet. Durch das erzielte Vakuum haftet die Strahlhaube auf dem Untergrund. Das Strahlmittel wird über eine Strahllanze auf die Oberfläche gesaugt und trifft dort mit ca. 400 km/h auf. Die Absaugung nimmt das Strahlmittel wieder auf. Granulat und Abtrag werden mittels Zyklon getrennt. So entsteht beim Strahlen keine Staubentwicklung, man arbeitet umweltfreundlich und kann das Strahlmittel immer wieder verwenden. Mit dem Vakuum Strahlverfahren wird im permanenten Kreislauf gearbeitet. Das benutzte Strahlmittel kann immer wieder (bis zu 100-mal) verwendet werden.

So können QR-Codes und Fotos  in der Werkstatt oder direkt auf dem Friedhof aufgebracht werden. Auch feinste Details  bei Fotos, Grafiken oder QR-Codes können auf das Material in erstaunlicher Tiefe gestrahlt werden. Wenn Motive mit den hochauflösenden Folien von StrahlFolien.de gestrahlt werden, kann man die Strahlhaube problemlos versetzen, ohne dass Bildpunkte der Strahlfolie beschädigt werden. So kann man auch größere Motive gut und sicher strahlen, sogar vor Ort auf dem Friedhof.

Da beim Vakuumstrahlen kein Staub entweicht, kann selbst in Bürogebäuden oder staubempfindlichen Umgebungen während des normalen Betriebes gestrahlt werden. Das ist ein erheblicher Vorteil gegenüber den bekannten Strahlverfahren wie Hochdruckreiniger, Sandstrahlgerät und Trockeneisstrahlen. So können z.B. auf bereits gebauten Treppen nachträgliche Rutschhemmungen in den Granit eingestrahlt werden.

QR Codes im Granit
Fotorealistisches Sandstrahlen von QR-Codes

QR-Codes auf dem Friedhof

In letzter Zeit ist die Nachfrage nach QR-Codes auf dem Grabmal erheblich gestiegen. Viele Kunden möchten auch nachträglich einen QR-Code auf dem Grabstein aufbringen. Mit dem Vakuumstrahlgerät Tornado ACS ist das kein Problem. Für ein Foto in der Größe 20 x 20 cm benötigt man vor Ort ca. 30 Minuten.   

Die Strahlhaube verfügt über eine dicke und anschmiegsame Schwammgummiauflage, so dass auch auf unebenen Oberflächen gestrahlt werden kann.